Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kuba: Politisches Porträt

15.10.2021 - Artikel

Mit 11,2 Millionen Einwohnern ist Kuba der größte und bevölkerungsreichste Staat der Karibik. Kuba ist in 15 Provinzen und das Sonderverwaltungsgebiet Isla de la Juventud unterteilt. Die Landessprache ist Spanisch.

Kuba ist ein zentralistisch organisierter sozialistischer Inselstaat, in dem die führende Rolle der Kommunistischen Partei (PCC) per Verfassung festgeschrieben ist. Der Staat bezieht seine Legitimität aus der Revolution von 1959 unter Fidel Castro sowie der Abgrenzung zu den USA und deren Embargopolitik. Kuba ist stolz auf sein kostenfreies Erziehungs-, Gesundheits- und Bildungssystem. Rechtsstaatlichkeit und Individualfreiheitsrechte entsprechen nicht unserem Verständnis. Mit einer umfassenden Verfassungsänderung im Jahr 2019, durch die erstmals Privateigentum garantiert wird, sowie mit vorsichtigen Reformen – unter anderem einer Währungsreform und  Gesetzen zur Gründung von kleinen und mittleren Privatunternehmen 2021 - versucht Staatspräsident Diaz-Canel, das sozialistische System effizienter zu machen und die Wirtschaft für private wie internationale Akteure zu öffnen. Kuba hat eigene Impfstoffe gegen die Covid-19 Pandemie entwickelt, die eine schwere Belastung für die Wirtschaft und Reformen darstellt.

Weitere Informationen

Straßenszene in Cienfuegos
Straßenszene in Cienfuegos © picture alliance/DUMONT Bildarchiv

Deutsche Botschaft Havanna

nach oben